Lachen&Weinen

Einsam und mit schweren Herzen

Ab und an möchte ich liegen bleiben, die Decke über den Kopf ziehen und meinen trägen Körper nicht bewegen.

 

Liebe Ma Belle, erinnerst du dich an meine Worte? Die ich zu dir sagte, als unser Kleiner stillgeworden ist. Hmm. Ich erinnere mich zu gut. «Nun wird allein die Frage, wie viele Kinder ich habe, eine schampar grosse Herausforderung» Oje, was war ich naiv. Dachte wirklich, es wird leichter mit den Jahren, dies zu beantworten. Dem ist nicht so.

Weisst du eigentlich, wie oft ich gefragt wurde: «Wie viele Goofen hast du?» Extrem oft. Meine Liebe, das wird dir bewusst, wenn die Antwort nicht ohne Nachdenken über die Lippen geht.

«Wie viele Kinder hast du?», fragt mich eine Kursteilnehmerin, und 20 Augenpaare gucken zu mir. Fünf antworte ich im Kopf. Ich kenne schon die nächste Frage, die folgen wird. «Wie alt sind deine Kinder?» Meine Kinder sind 27 Jahre, 25 Jahre, 22 Jahre, 19 Jahre. Das Mittlere würde 24 Jahre alt werden. Würde werden? Es würde noch mehr Stille herrschen. Die Fragende würde begreifen und sich unwohl fühlen. Vier. Ich bin Mutter von vier erwachsenen Kindern.

Meine Schöne, ich fühle mich nicht gut dabei. Mein Herz schmerzt. Es gibt Augenblicke, wo ich es nicht schaffe. Da sage ich fünf und denke mir, mein Gegenüber hätte ja nicht fragen müssen.

Haben Sie Kinder, wenn ja, wie viele. Steht auf dem Formular für die Weiterbildung. Heute Jahrzehnte nach dem Tod von Fabien, ist es nicht leichter, ich schlucke leer und werde traurig. Fünf möchte ich schreiben. Nur wollen sie wissen, wie viele lebende Kinder ich habe. Weisst du, meine Liebe, die Herausforderung ist nicht die Tatsache, dass diese Frage mir stets aufs Neue bewusst macht, was uns Schreckliches passiert ist. Vielmehr die erwartete Antwort. Die stimmt überhaupt nicht mit der Wahrheit überein.

Ma Belle, mit «Ich habe vier Kinder» zu antworten, fühlt sich mega falsch an. Ich habe fünf Kindern das Leben geschenkt. Habe fünf Kinder in meinen Armen gehalten. Ich bin Mutter von fünf wunderbaren Kindern. Es ist nicht wichtig, sah ich unser mittleres Kind nicht aufwachsen.

 

 

 

 

Keine Kommentare
Vorheriger Beitrag
15. Mai 2019
Nächster Beitrag
15. Mai 2019

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

Verwandte Beiträge